“Hello World!” -
wie es mit gridscale begann

Datum: 23.09.2015

Wir saßen in unserem Team zusammen und haben darüber diskutiert, wie wir mit gridscale das “Licht der Welt” erblicken wollen. Unsere Entscheidung, u.a. einen eigenen Blog zu veröffentlichen, hat nur einen Wimpernschlag gebraucht.

Doch wer einen neuen Blog öffnet, steht vor immer der gleichen Frage: “Was schreibe ich in meinen ersten Artikel?”

Hier ist unsere Antwort: “Hello World!” – oder wie es mit gridscale begann

Ich möchte in der Zeit etwas zurückspringen. Eines Abends trafen wir uns zum Abendessen und kamen – wie so oft – auf den Hosting-Markt und die heutigen Technologien zu sprechen. Nachdem wir etablierte Anbieter der ersten Generation (mit Produkten wie Dedicated Server, Rootserver, vServer bzw. Cloud-Server) überflogen haben, diskutierten wir ausgiebig über die zweite Generation des Hosting-Marktes: IaaS.

Unter Infrastructure as a Service (IaaS) verstehen wir ein Geschäftsmodell, dass vorsieht Compute-, Speicher-, und Netzwerk-Ressourcen OnDemand flexibel zu mieten. Ohne vertragliche Bindung, ohne fixe Pakete und ohne Vendor-Lock-In. Flexibel abrufbar und immer da, wie Strom aus der Steckdose. Bezahlt wird diese Leistung ausschließlich nach verbrauchter Kapazität.

In den letzten 15 Jahren sammelten wir viele Erfahrungen im Hosting-Markt. Wir schufen Produkte, die bis heute sehr erfolgreich sind. Wir waren daran beteiligt, einen Hosting-Anbieter der zweiten Generation aufzubauen. Und wir haben verschiedene Konsolidierungen von Anbietern erlebt und unterstützt.

Doch wir störten uns an diesem Abend besonders daran, wie komplex heutige Produkte sind und wie wenig Spaß es macht mit den GUIs der Anbieter zu arbeiten. Wie schwer verständlich (wenn überhaupt vorhanden) APIs sind und wie lange die Installation eines minimalen Debian braucht. Wie langsam und unzuverlässig der Storage ist, wie wenig intuitiv und kommunikativ die GUIs sind und wie schwer verständlich die Preismodelle sind.

Von den hohen Einstiegshürden über Registrierung, Abschluss, Support-Level und Nutzung einmal ganz abgesehen.

Doch was sind die Gründe dafür? Wir stellten fest, dass ein Teil der Anbieter schon einmal gar kein IaaS nach unserem Verständnis anbietet. Ein anderer Teil der Anbieter muss wohl mit einer Architektur arbeiten, die wir vor 10 Jahren schon eingesetzt haben und deren Flexibilität und Leistungsfähigkeit begrenzt ist. Wieder andere Anbieter legen offenkundig keinen Wert auf APIs und Möglichkeiten der Automatisierung.

Damit war die Idee für gridscale geboren. Wir entwickelten einen Prototypen. Kein schönes Interface aber eine mächtige und standardisierte RESTful API. Das Interface, dachten wir, setzen wir später auf die RESTful API und nutzen es lediglich als API-Client. Damit hätte jeder Anwender zudem die Möglichkeit, sich ein eigenes Interface zu bauen.

Wochen später war es so weit. Wir konnten unseren ersten gridscale Prototypen einem ausgewählten Personenkreis vorstellen. Und wir überzeugten.

Es folgten Storage, Automation und ein ansprechendes Interface. Algorithmen zur Automatisierung unserer Workflows und zur eigenständigen Reparatur im Fehlerfalle waren dabei eine der kompliziertesten Herausforderungen. Aber wir haben es geschafft. Und wir sind stolz darauf.

gridscale ist inzwischen mit einer knapp dreistelligen Zahl an Early-Birds online. Seit Monaten – ohne jeglichen Zwischenfall. Wir sind stolz darauf, dass wir unserem eigenen Qualitätsanspruch gerecht werden konnten und wir möchten uns bei allen Unterstützern herzlich bedanken. Nicht jeder Knopf ist schon durchgestylt, aber jeder Knopf funktioniert. Und zwar so wie er soll – mit unmittelbarem Feedback.

Die Provisionierung neuer Server wickeln wir in weniger als 5,5 Sekunden ab. Unsere Algorithmen evakuieren in weniger als 3 Sekunden ein physikalisches System. Vollständig. Ohne dass der Anwender etwas merkt. Wir sind fehlertolerant und erkennen bereits heute mittels kontinuierlicher statistischer Auswertungen 98,5% aller auftretenden Fehler im Vorhinein und reagieren automatisiert und proaktiv. BigData und Korrelationsanalysen in Echtzeit. Und dass ist unsere Messlatte, denn gridscale ist IaaS next generation.

Unser Versprechen ist, die einfachst mögliche IaaS Plattform zur Verfügung zu stellen. 100% Verlässlich. 100% Verfügbar. 100% Skalierbar. 100% Transparent.

Viel Spaß mit gridscale – The World’s Easiest IaaS-Solution.

 

Zurück zur Übersicht
×

Newsletter

Melde dich bei unserem Newletter an, um über die neuesten Tutorials informiert zu bleiben, als erstes von Feature-Releases zu erfahren, und vieles mehr!