183 0 0

Redis auf Ubuntu 16.04 LTS installieren

vom gridscale Team NoSQL Redis Ubuntu

Redis – Einführung

Redis ist ein Open Source In-Memory Datenstruktur Speicher, der als Datenbank, Cache und Message Broker verwendet werden kann. Unterstützt werden Datenstrukturen wie Strings, Hashes, Listen, Sets, sortierte Sets mit Bereichsabfragen, Bitmaps, Hyperloglogs sowie Geodatenindizes mit Radiusabfragen.
Redis bietet eingebaute Replikation, Lua-Scripting, LRU-Räumung, Transaktionen und verschiedene Ebenen der On-Disk-Persistenz und bietet sowohl hohe Verfügbarkeit über Redis Sentinel als auch automatische Partitionierung mit Redis Clustern.

Wie Redis auf einem Ubuntu 16.04 LTS Server installiert werden kann, wird in diesem Artikel erläutert.

Server vorbereiten

Wie vor jeder Installation sollte der Server auf den aktuellen Stand gebracht werden. Dafür reicht folgender Befehl:

apt -y update && apt -y upgrade && apt -y dist-upgrade

Außerdem müssen vor der eigentlichen Installation noch ein paar Pakete installiert werden.

apt -y install build-essential tcl8.5

Nach der Installation dieser Pakete ist der Server soweit und du kannst mit der Installation fortfahren.

Installation

Im Gegensatz zu den bereits installierten Paketen, kann man Redis nicht über APT installieren. Dadurch ist die Installation etwas komplizierter.

Zuerst muss mit Hilfe von wget das Redis Paket heruntergeladen werden:

wget http://download.redis.io/releases/redis-stable.tar.gz

Anschließend kann das Archiv entpackt werden:

tar xzf redis-stable.tar.gz

Anschließend sollte in den Ordner, der das neue Verzeichnis enthält, gewechselt werden:

cd redis-stable

Anschließend wird mit Hilfe von make Redis installiert:

make && make test && make install

Dann in das Verzeichnis utils wechseln…

cd utils

… und die Datei install_server.sh ausführen.

./install_server.sh

Die Installation ist damit abgeschlossen. Um Redis zu starten reicht folgender Befehl:

service redis_6379 start

Um jetzt auf das Programm zugreifen zu können, reicht folgender Befehl:

redis-cli

Um wieder in die normale Konsole zurückzukommen, genügt Strg+C.
Um den Redis Service nun wieder zu beenden, ist folgender Befehl zu nutzen:

service resis_6379 stop

Zusammenfassung

Seit seiner Veröffentlichung hat Redis schnell eine große Popularität gewonnen und wird von github, flickr, Disqus und Craigslist genutzt. Zusätzlich kann Redis mit den meisten Programmiersprachen verwendet werden.

Mit diesen wenigen Schritten kann Redis auf einem Ubuntu 16.04 LTS Server installiert werden.

Schade, dass dir der Artikel nicht gefallen hat.
Was sollten wir deiner Meinung nach besser machen?

Vielen Dank für dein Feedback!
Wir melden uns bei dir, sobald der Artikel zu deinem Wunschthema fertig ist.

Übrigens: kennst du schon unser Tutorial zum Thema ownCloud installieren auf Ubuntu 16.04?

×

Entwickler?

Dann einfach hier für unsere Tutorial-Updates anmelden.
Keine Sorge: Wir spammen dich nicht zu :)