Im Durchschnitt wird dieses Tutorial Windows Server 2016 Storage on-the-fly erweitern mit 5 bewertet, wobei 1.0 die schlechteste und 5.0 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 380 Besucher eine Bewertung abgegeben.
380 0

Windows Server 2016 Storage on-the-fly erweitern

vom gridscale Team
tutorial - Storage-On-The-Fly vergrößern Windows

Storage auf Windows Server verfügbar machen

In diesem Artikel wurde bereits gezeigt, wie der Speicher unter Linux auch verfügbar gemacht werden kann, nachdem der Storage-on-the-Fly über das gridscale GUI erhöht wurde. Wie der Storage on-the-fly im laufenden Betrieb erhöht werden kann (verbunden mit weiteren nützlichen Funktionen von gridscale), wurde in dieser Artikel gezeigt. Hier wird nun gezeigt, wie der Storage nach der Erhöhung bei Windows Servern verfügbar wird.

Schnelle, einfache Vorgehensweise

Wähle Start, Windows Administrative Tools und anschließend Computer Management an. Im linken Menü ist Disk Management unter Storage zu finden. Hier klicken. Alternativ kann man ab Windows Server 2016 auch auf den Startbutton rechtsklicken und anschließend direkt auf Disk Management klicken.

Jetzt sollte folgendes Fenster erscheinen:

Datenträgerverwaltung vor der Vergrößerung

Jetzt kann ins gridscale GUI gewechselt werden, um die Storage des Servers zu erhöhen. Anschließend erscheint Folgendes:

Datenträgerverwaltung nach der Vergrößerung

Sollte sich wider erwarten nichts verändert haben, kann man mit Klick auf Action und anschließend auf Rescan Disk alle Datenträger neu einlesen lassen.

Jetzt auf die Partition rechtsklicken, die erweitert werden soll (in diesem Fall ist das C:), und anschließend Extend Volume auswählen :

Datenträgerverwaltung, Rechtsklick auf Datenträger

In dem jetzt erscheinenden Wizard kann festgelegt werden, wie groß der Storage nach der Vergrößerungen sein soll. Wenn der vorgegebene Wert ausgewählt wird, wird immer auf 100% erweitert. Jetzt kann auf Weiter und anschließend auf Abschließen, bzw Next und Finish geklickt werden.

Jetzt sollte die Partitionstabelle wie folgt aussehen:

Datenträgerverwaltung nach der Erweiterung der Partition

Jetzt ist der Storage erweitert. Alle Anwendungen sollten den zusätzlichen Storage jetzt automatisch erkennen. Es sind also keine weiteren Aktionen nötig.

Zusammenfassung

Mit der Hotadd Storage Funktion von gridscale ist es ganz einfach im laufenden Betrieb den Storage zu erhöhen. Noch einfacher können CPUs und RAM hinzugefügt werden. Wie das funktioniert, wird hier gezeigt: How to gridscale

Storage auf Windows Server verfügbar machen In diesem Artikel wurde bereits gezeigt, wie der Speicher unter Linux auch verfügbar gemacht werden kann, nachdem der Storage-on-the-Fly über das gridscale GUI erhöht wurde. Wie der Storage on-the-fly im laufenden Betrieb erhöht werden kann (verbunden mit weiteren nützlichen Funktionen von gridscale), wurde in dieser Artikel gezeigt. Hier wird […]

Schade, dass dir der Artikel nicht gefallen hat.
Was sollten wir deiner Meinung nach besser machen?

Vielen Dank für dein Feedback!
Wir melden uns bei dir, sobald der Artikel zu deinem Wunschthema fertig ist.

Übrigens: kennst du schon unser Tutorial zum Thema ?

×

Entwickler?

Dann einfach hier für unsere Tutorial-Updates anmelden.
Keine Sorge: Wir spammen dich nicht zu