Joomla! unter Ubuntu 16.04/18.04 installieren und einrichten

Im Durchschnitt wird dieses Tutorial Joomla! unter Ubuntu 16.04/18.04 installieren und einrichten mit 5 bewertet, wobei 1.0 die schlechteste und 5.0 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 220 Besucher eine Bewertung abgegeben.
220 0

Joomla! unter Ubuntu 16.04/18.04 installieren und einrichten

Apache CMS Joomla LAMP Stack MySQL PHP Ubuntu
Joomla auf Ubuntu installieren und einrichten

Zu Joomla!

Informationen zu Open Source CMS und deren Installation/Einrichtung sind dir bereits aus unseren Tutorials zu Installation von WordPress Ubuntu 16.04 LTS oder Debian 8, TYPO3 7 auf Ubuntu 16.04 installieren und Drupal unter Ubuntu 16.04/18.04 installieren und einrichten bekannt, du kannst sie jederzeit dort nachlesen. In diesem Tutorial wird nun die Reihe abgeschlossen, indem ich dir Joomla! vorstelle und mit dir gemeinsam einen Installationsprozess simuliere, sodass du ihn nachbilden kannst. Das dynamische Web-CMS bietet dir flexiblen Freiraum bei der Gestaltung deiner Webpräsenz. Du hast die Möglichkeit, die zur Verfügung gestellten Designs anzupassen und auch der zu befüllende Content wird durch die zur Verfügung gestellten Module und Plugins leicht managbar. Ab der Version 3.8 tritt Joomla! an dich als potentiellen Endnutzer mit einem verbesserten Routing-System heran, unterstützt Verschlüsselungen und bietet eine robustere und schnellere Codebasis.

Voraussetzungen

Wie du aus den Tutorials zu TYPO3 7 auf Ubuntu 16.04 installieren und Drupal unter Ubuntu 16.04 installieren und einrichten weißt, kann für die Installation eines Web-CMS ein LAMP-Stack (Apache, MariaDB/MySQL und PHP) erforderlich sein, so auch im Fall der Installation von Joomla!. Wie du den LAMP-Stack herstellst, wird dir in unserem Tutorial zum Thema LAMP-Server mit PHP 7 und Apache 2.4 auf Ubuntu 16.04 installieren bzw. LAMP-Stack auf Ubuntu 18.04 LTS mit PHP 7.2 und Apache 2.4 gezeigt. Für dieses Tutorial hingegen bevorzuge ich nicht MariaDB als Datenbank, sondern MySQL. Also müsstest du zur Installation der erforderlichen Datenbank, anders als in LAMP-Server mit PHP 7 und Apache 2.4 auf Ubuntu 16.04 installieren bzw. LAMP-Stack auf Ubuntu 18.04 LTS mit PHP 7.2 und Apache 2.4 demonstriert, nicht MariaDB installieren, sondern MySQL. Dies wird dir über die drei Commands im Code-Snippet unten veranschaulicht.

apt-get update

apt-get install mysql-server

mysql_secure_installation

Des Weiteren legst du dann eine Datenbank für dein Joomla!-CMS an, wie im Code-Block unten gezeigt und befolgst im Anschluss daran die weitere Anleitung aus dem Tutorial LAMP-Server mit PHP 7 und Apache 2.4 auf Ubuntu 16.04 installieren bzw. LAMP-Stack auf Ubuntu 18.04 LTS mit PHP 7.2 und Apache 2.4.

mysql -u root -p_
password: *********

mysql> CREATE USER 'username'@'localhost' IDENTIFIED BY 'passwort';
Query OK, 0 rows affected (0,00 sec)


mysql> CREATE DATABASE Joomla;
Query OK, 1 row affected (0.00 sec)

mysql> GRANT ALL PRIVILEGES ON Joomla.* TO 'username'@'localhost' IDENTIFIED BY 'passwort';
Query OK, 0 rows affected, 1 warning (0.00 sec)

mysql> EXIT;
Bye

Nach der Installation von PHP ist es noch wichtig, das PHP-Package xml zu installieren. Denn wenn du gleich Joomla! installiert hast, wirst du es zum Einrichten in deinem Browser via IP und entsprechendem Pfadnamen – getrennt durch Forward Slash – aufrufen müssen und wenn das xml-Package fehlt, kann es zu einer Error displaying the error page-Fehlermeldung kommen und der eigentlich zu erwartende Seiteninhalt wird nicht angezeigt.

apt-get install php7.0-xml

systemctl restart apache2

Download und Installation von Joomla!

Vor dem Download von Joomla! wechselst du via dem unten eingeblendeten Command in das betreffende Verzeichnis.

cd /var/www/html

Dort legst du einen neuen Ablageort für die im Nachhinein zu installierende Jooma!-Software an und wechselst in das neu angelegte Verzeichnis.

mkdir joomla

cd joomla

Darin führst du dann mit dem unten gezeigten Command den Download der gezippten Software aus. Je nach Joomla!-Version kannst du die Versionsnummer im Befehl anpassen.

wget  https://github.com/joomla/joomla-cms/releases/download/3.8.2/Joomla_3.8.2-Stable-Full_Package.tar.gz

Im Anschluss daran entpackst du das Joomla!-Package mittels folgendem Command.

tar xzf Joomla_3.8.2-Stable-Full_Package.tar.gz

Schließlich musst du dann noch die Zugehörigkeit der Joomla!-Dateien zu Apache bestimmen, was du über den 1. Command im unten eingeblendeten Command-Block tun kannst. Über den 2. Command veränderst du dann noch die Zugriffsrechte der Dateien, sodass die Dateien vom Web-Server gelesen werden können.

chown -R www-data:www-data .

chmod -R 755 .

Danach ist es dann noch notwendig die Apache2-Konfigurationsdatei zu editieren. Hierzu öffnest du diese Datei im nano-Editor mit dem folgenden Command.

nano /etc/apache2/sites-available/joomla.conf

Es öffnet sich dann im Terminal der nano-Editor mit leerem Inhalt. Hier wirst du die im Code-Block unten präsentierten Zeilen reinkopieren.


   ServerName joomla.example.com 
   ServerAdmin webmaster@example.com
   DocumentRoot /var/www/html/joomla
   
	    Allowoverride all
   

Mit der Kombination aus der Taste Strg und der Taste O speicherst du den Inhalt, bestätigst den daraufhin im weiß hinterlegten Balken befindlichen Dateinamen unten im Menü mit der Enter-Taste und verlässt im Anschluss den Editor via Kombination aus den Taste Strg und der Taste X.

Einrichten von Joomla!

Wenn du die Installation abgeschlossen hast, ist es dir möglich Joomla! einzurichten. Hierzu rufst du entsprechend die URL im Browser via joomla/index.php, wobei “joomla” das betreffende Verzeichnis anspricht, das ich im vorherigen Kapitel via mkdir joomla-Command erstellt habe. Alternativ kannst du auch die IP deines Servers in Kombination mit /joomla/index.php in den Browser eingeben. Sobald du dies tust, erscheint – wie unten im Screenshot zu erkennen- die Einrichtungsseite für dein CMS, auf der sich drei Tabs befinden. Im ersten Tab geht es zunächst um deine EIngabe von Daten, die die Hauptkonfiguration betreffen.

Hauptkonfiguration von Joomla

Hast du die Eingabe der Daten mit Klick auf “Weiter” abgeschlossen, wird der nächste Tab freigeschaltet, in dem die Informationen zu deiner erstellten Joomla!-Datenbank abgefragt werden.

Datenbankkonfiguration von Joomla

Sobald du die erforderlichen Daten in die Felder eingetragen hast und dies mit Klick auf “Weiter” bestätigst, öffnet sich schließlich der 3. und letzte Tab, in dem dir ein Gesamtüberblick deiner Eingaben bereitgestellt wird. Zusätzlich bietet dir die Sparte “Installationsprüfung” unten links eine Übersicht darüber, ob die vor und während der Installation durchgeführten Voraussetzungen und Einstellungen stimmen.

Zusammenfassung nach Konfiguration von Joomla

In jedem der 3 Tabs hast du jederzeit die Möglichkeit über Klick auf den Button “Zurück” bereits getroffene Eingaben zu revidieren. Wenn du aber der Ansicht bist, dass die eingetragenen Informationen korrekt sind, dann klicke den Button “Installieren”, um die Einrichtung deines CMS abzuschließen und somit die Installation zu finalisieren. Letztlich wird dir dann bestätigt, dass die Installation vollständig durchgeführt worden ist, wie du dem Screenshot unten entnehmen kannst.

Installationsbestätigung von Joomla

Fazit

Meine Anleitung zur Installation und Einrichtung von Joomla! hat dir eine Basis geschaffen, um dein CMS auf deinem Ubuntu-Server startklar zu machen. Ich hoffe, dir ein guter Ratgeber gewesen zu sein, den du gerne jederzeit wieder nachschlagen kannst. Mir hat es Spaß gemacht, dir die Inhalte dieses Tutorials nahe zu bringen und ich wünsche dir viel Spaß bei der Umsetzung.

Zu Joomla! Informationen zu Open Source CMS und deren Installation/Einrichtung sind dir bereits aus unseren Tutorials zu Installation von WordPress Ubuntu 16.04 LTS oder Debian 8, TYPO3 7 auf Ubuntu 16.04 installieren und Drupal unter Ubuntu 16.04/18.04 installieren und einrichten bekannt, du kannst sie jederzeit dort nachlesen. In diesem Tutorial wird nun die Reihe abgeschlossen, […]

Schade, dass dir der Artikel nicht gefallen hat.
Was sollten wir deiner Meinung nach besser machen?

Vielen Dank für dein Feedback!
Wir melden uns bei dir, sobald der Artikel zu deinem Wunschthema fertig ist.

Übrigens: kennst du schon unser Tutorial zum Thema Installiere und konfiguriere Foreman unter Ubuntu 16.04/18.04?

×

Entwickler?

Dann einfach hier für unsere Tutorial-Updates anmelden.
Keine Sorge: Wir spammen dich nicht zu