Deine E-Commerce-Plattform mit Magento 2 unter Ubuntu 18.04

Im Durchschnitt wird dieses Tutorial Deine E-Commerce-Plattform mit Magento 2 unter Ubuntu 18.04 mit 5 bewertet, wobei 1.0 die schlechteste und 5.0 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 112 Besucher eine Bewertung abgegeben.
112 0

Deine E-Commerce-Plattform mit Magento 2 unter Ubuntu 18.04

Apache Webserver
Magento 2 unter Ubuntu 18.04 installieren und konfigurieren

Magento ist als leistungsstarke E-Commerce-Plattform bekannt, die in PHP geschrieben ist. Dieses Webshop-System ermöglicht es dir, deinen eigenen E-Commerce- und Online-Shop in wenigen Minuten einzurichten. Für eine Installation unter Ubuntu 16.04 kann dir unser Tutorial Magento auf Ubuntu 16.04 installieren weiterhelfen. In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du Magento 2 unter Ubuntu 18.04 LTS zum Laufen bringst.

… vor der Installation von Magento 2

Magento läuft auf einem LAMP-Stack und ist nur mit PHP 7.0 oder 7.1 kompatibel. Neben PHP zählen noch Apache und MySQL zu Komponenten des Stacks.

Bevor wir uns der Installation der oben genannten Komponenten des LAMP-Stacks widmen, solltest du auf deinem Server ein Update/Upgrade durchführen.


apt-get update && apt-get upgrade

Installiere Apache2

Mit dem unten gezeigten Kommando führst du die Installation des Apache2 Webservers durch.


apt-get install apache2

Hiernach dient dir dann noch der folgende Befehl, um die Verzeichnisliste zu deaktivieren.


sed -i "s/Options Indexes FollowSymLinks/Options FollowSymLinks/" /etc/apache2/apache2.conf

Zum Stoppen, Starten und Aktivieren des Apache2-Dienstes nutze immer die unten aufgeführten Kommandos, um sicherzustellen, dass der Serverstart erfolgt.


systemctl stop apache2.service

systemctl start apache2.service

systemctl enable apache2.service

Installiere MariaDB und erstelle eine Datenbank mit Nutzer für Magento 2

Im Folgenden geht es daran einen Datenbankserver für deinen Webstore zu erstellen. Hierzu installierst du MariaDB.


apt-get install mariadb-server mariadb-client

Nach der Installation können immer die folgenden Befehle zum Stoppen, Starten und Aktivieren des MariaDB-Diensts verwendet werden, damit der Server beim Booten des Servers gestartet wird.


systemctl stop mariadb.service

systemctl start mariadb.service

systemctl enable mariadb.service

Zur Sicherung deines Datenbankservers führst du das unten eingeblendete Kommando aus, um den MariaDB-Server zu sichern.


mysql_secure_installation

Das oben gezeigte Kommando überführt dich in deinem Terminal in einen Nutzer-Dialog. Im folgenden Block siehst du in Magenta gehighlightet die Antworten, wie du sie auf die Neongrün gehighlighteten Fragen/EIngabeaufforderungen erwidern solltest/könntest sowie in Cyan gehighlightet die Aktion, die du hier ausführen musst.

Enter current password for root (enter for none): Betätige die Enter-Taste
Set root password? [Y/n]: Y
New password: Passwort festlegen
Re-enter new password: Passwort wiederholen
Remove anonymous users? [Y/n]: Y
Disallow root login remotely? [Y/n]: Y
Remove test database and access to it? [Y/n]: Y
Reload privilege tables now? [Y/n]: Y

Im Anschluss daran ist ein Neustart des Apache2 Webservers notwendig.


systemctl restart mariadb.service

Nun ist es daran eine Datenbank anzulegen, sowie einen Nutzer, der über diese Datenbank walten kann. Melde dich in MariaDB an.


mysql -u root -p

Nach erfolgreicher Verifizierung über das Passwort, dass du während der Sicherung deines MariaDB-Servers vergeben hast, kannst du über die MariaDB-Kommandoschnittstelle Operationen in der Datenbank und deren Elementen durchführen. In meinem Beispiel hier lege ich die Datenbank namens magentodb an


CREATE DATABASE magentodb;

sowie den Nutzer magentouser, dem ich ein Passwort (testpassword) vergebe.


CREATE USER 'magentouser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'testpassword';

Schließlich musst du dann noch sorgen, dass der Nutzer und die Datenbank in einem Verhältnis zueinander stehen, indem du mit dem unten aufgeführten Befehl dem Nutzer alle Rechte an der Datenbank zuweist.


GRANT ALL ON magentodb.* TO 'magentouser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'testpassword' WITH GRANT OPTION;

Lade dann noch die Berechtigungs-Tabellen neu


FLUSH PRIVILEGES;


EXIT;

Installiere PHP 7.1 und notwendige PHP-Module

Es kann sein, dass PHP 7.1 nicht in Ubuntu-Standard-Repositorys verfügbar ist. Für die Installation ist der Bezug über Drittanbieter-Repositories notwendig.

Führe die folgenden drei Befehle aus, um das Repository für Drittanbieter hinzuzufügen, das auf PHP 7.1 aktualisiert werden soll.


apt-get install software-properties-common

add-apt-repository ppa:ondrej/php

apt-get update

Hiernach musst du eine Reihe von zusätzlichen Modulen installieren.


apt-get install php7.1 php7.1-common php7.1-mbstring php7.1-xmlrpc php7.1-soap php7.1-gd php7.1-xml php7.1-intl php7.1-mysql php7.1-cli php7.1-bcmath php7.1-mcrypt php7.1-ldap php7.1-zip php7.1-curl

Installiere Magento 2

Für die Nutzung von Magento musst du über einen Nutzer-Account verfügen. Du kannst dich auf der Magento-Website für ein kostenloses Konto registrieren, solltest du noch keins besitzen. Auch für die Installation ist der Besitz eines Nutzer-Accounts notwendig, wenn du dir dir das Softwarepaket von der Magento-Website auf deinen Server holen möchtest. Auf der Tech Resources-Seite von Magento findest du alle verfügbaren Softwarepakete zum Download bereit. Du solltest dann die Community Edition aus der Full Releases-Sparte herunterladen, wie im Screenshot unten zu sehen. In meinem Beispiel ist das die Version 2.3.0. Über den Download-Button lädst du das Softwarepaket auf deinen lokalen Rechner.

Magento Tech Resources

Es ist aber auch möglich über GitHub das aktuellste Softwarepaket herunterzuladen. Hierzu würde dir der unten gezeigte Befehl dienen, bei dem du dann entsprechend die Versionsnummer anpassen kannst, wenn diese sich zwischenzeitlich aktualisiert haben sollte.


wget https://github.com/magento/magento2/archive/2.3.0.tar.gz

Solltest du die bisherige Anleitung, die ich dir in diesem Tutorial zur Verfügung stelle, nicht von deinem lokalen Server aus durchgeführt haben, sondern von einem externen skalierbaren Server, so wie wir von gridscale sie anbieten, dann ist es notwendig, dass du das Softwarepaket auf diesen externen Server überführst. Hierzu nutzt du einfach das unten gezeigte Kommando. In meinem Beispiel überführe ich das heruntergeladene Paket aus dem Downloadverzeichnis meines lokalen Servers in das root-Verzeichnis meines externen Servers. DeineServerIP steht hier als Platzhalter für die IP deines externen Servers. Solltest du die bisher gezeigten Schritte, die dich deinem eigenen Webshop nahe bringen, auf deinem lokalen Server ausgeführt haben, dann ignoriere den folgenden Code-Snippet.


scp /Downloads/Magento-CE-2.*.tar.gz root@DeineServerIP:~/

Fahre fort, indem du ein magento-Verzeichnis unter /var/www/html anlegst.


mkdir /var/www/html/magento/

Entpacke das Software-Paket und überführe es in das zuvor angelegte magento-Verzeichnis.


tar -zxvf VerzeichnisAufDeinemServer/Magento-CE*.tar.gz -C /var/www/html/magento/

Da ich auf meinem Server beispielhaft das Paket in das root-Verzeichnis heruntergeladen hatte, würde der oben aufgeführte Befehl so aussehen:


tar -zxvf ~/Magento-CE*.tar.gz -C /var/www/html/magento/

Modifiziere die Verzeichnisberechtigung entsprechend der Apache2-Konfiguration, indem du die unten eingeblendeten Kommandos ausführst.


chown -R www-data:www-data /var/www/html/magento

chmod -R 755 /var/www/html/magento

… nach der Installation von Magento 2

Nicht nur vor der Installation von Magento 2 waren ein paar Vorkehrungen zu treffen, sondern auch danach sind sie das. Hierauf gehe ich im Folgenden ein.

Konfiguriere Apache2 und aktiviere das Magento- & Apache2 rewrite-Modul

Erstelle eine neue Konfigurationsdatei für Magento 2. Mit dem folgenden Befehl tue ich das mit dem nano-Editor.


nano /etc/apache2/sites-available/magento.conf

Es öffnet sich hierauf eine Datei leeren Inhalts, in die du via Copy&Paste den Inhalt einbindest, den ich dir im unten aufgeführten Code-Snippet zur Verfügung stelle. example.com dient hierin als Platzhalter und musst du entsprechend mit dem Domainname deines Servers überall austauschen.



     ServerAdmin admin@example.com
     DocumentRoot /var/www/html/magento/
     ServerName example.com
     ServerAlias www.example.com

     
        Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
        AllowOverride All
        Order allow,deny
        allow from all
     

     ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/error.log
     CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/access.log combined

Aktiviere Magento 2


a2ensite magento.conf

und aktiviere zudem das Apache rewrite-Modul.


a2enmod rewrite

Starte deinen Apache2 Webserver neu.


systemctl restart apache2.service

Getting started mit Magento 2

Öffne deinen Browser und rufe Magento 2 mit dem Domainname deines Servers auf. Bei erstmaligem Aufruf erscheint dir die Hauptseite des Setup-Assistenten, den du mit Betätigung des Agree and Setup Magento-Button startest.

Magento 2 Setup-Assistent

Klicke dich im Anschluss dann vai dem Next-Button weiter durch den Setup-Assistenten.

Magento 2 Setup-Assistent

Magento 2 Setup-Assistent

Nachdem deine PHP-Version und das Vorhandensein zusätzlich erforderlicher PHP-Module erfolgreich gecheckt wurden, gelangst du zu Formularfeldern, in denen du die Daten zu deiner für die Nutzung von Magento erstellten Datenbank eintragen musst und dich mit dem Next-Button zum nächsten Setup-Schritt bewegst.

Magento 2 Setup-Assistent

Nun geht es um die Web-Konfiguration. Hier musst du deinen Domainname in das Feld hinter https:// setzen. Des Weiteren stehen dir unter den aufklappbaren Advanced Options ein paar Möglichkeiten zur Verfügung deinen Webstore zu konfigurieren. Klicke auf den Next-Button, um im Setup-Assistenten fortzufahren.

Magento 2 Setup-Assistent

Als nächstes definierst du in den Formularfeldern des folgenden Schrittes die Zeitzone, Währung und Sprache deines Webshops. Auch hier stehen dir wieder Modulierungsoptionen für deine E-Commerce-Plattform unter den aufklappbaren Advanced Modules Configurations zur Verfügung.

Magento 2 Setup-Assistent

Im darauf folgenden Schritt legst du einen Admin-Account für den Zugang zu deinen Webshop an und bestätigst die Übernahme deiner Daten mit Betätigung des Next-Buttons.

Magento 2 Setup-Assistent

Wenn du dann auch diese eingaben mit dem Next-Button bestätigt hast, dann erreichst du auf die Seite des Setup-Assistenten, wo du die Installation mit dem Install Now-Button einleiten kannst. Nach Betätigung des Buttons ist es dir nicht mehr möglich im Setup-Assistenten via Back-Button Daten zu ändern.

Magento 2 Setup-Assistent

Magento 2 Setup-Assistent

Sobald der Fortschrittsbalken der Installation durchlaufen ist, gelangst du auf eine Seite, auf der du die erfolgreiche Installation inklusive der Daten zur Erreichbarkeit (URL) deines Webshops und der Anmeldung in diesem bestätigt auffindest.

Magento 2 Setup-Assistent

Via dem Launch Magento Admin-Button gelangst du dann auf die Anmeldeseite, wo du den von dir festgelegten Benutzernamen in Kombination mit dem Passwort eintragen und verifizieren lassen kannst.

Magento 2 Anmeldung

Ist die Anmeldung verifiziert, solltest du das Dashboard deiner E-Commerce-Plattform sehen.

Magento 2 Dashboard

Fazit

„Gut gelungen“ – würde ich sagen! Jetzt geht es auf, spannende Webshop-Projekte mit deinem eigenen Shopsystem von Magento 2 zu realisieren. Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem auch Spaß dabei! 🙂

Zurück zur Tutorial Übersicht Back to Tutorial Overview

Magento ist als leistungsstarke E-Commerce-Plattform bekannt, die in PHP geschrieben ist. Dieses Webshop-System ermöglicht es dir, deinen eigenen E-Commerce- und Online-Shop in wenigen Minuten einzurichten. Für eine Installation unter Ubuntu 16.04 kann dir unser Tutorial Magento auf Ubuntu 16.04 installieren weiterhelfen. In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du Magento 2 unter Ubuntu 18.04 LTS […]

Schade, dass dir der Artikel nicht gefallen hat.
Was sollten wir deiner Meinung nach besser machen?

Vielen Dank für dein Feedback!
Wir melden uns bei dir, sobald der Artikel zu deinem Wunschthema fertig ist.

Übrigens: kennst du schon unser Tutorial zum Thema OpenLiteSpeed auf Ubuntu 16.04 installieren?

×

Entwickler?

Dann einfach hier für unsere Tutorial-Updates anmelden.
Keine Sorge: Wir spammen dich nicht zu