Neuigkeiten aus dem Maschinenraum – Dezember 2018

Datum: 31.12.2018

Neuigkeiten aus dem Maschinenraum

Abseits von unseren Release Notes in denen wir dir einen Überblick über alle Neuigkeiten, Verbesserungen und Bugfixes rund um unsere Public-Cloud-Plattform geben, berichten wir mit den “Neuigkeiten aus dem Maschinenraum” ab sofort monatlich über unsere Produkt- und Softwareentwicklungen im Detail. So weißt du immer, worauf du dich bald freuen kannst!

Foreman

Mit der Veröffentlichung von foreman-gridscale und der zugrunde liegenden Ruby Bibliothek fog-gridscale ermöglichen wir das Verwalten von gridscale-Resourcen aus „the Foreman“ heraus.

„The Foreman“ ist ein Open Source „Lifecycle-Management“-Werkzeug. “The Foreman” wird genutzt, um IT-Infrastruktur zu verwalten und diese mittels verschiedener Konfigurations-Management-Werkzeuge zu konfigurieren. IT-Infrastruktur kann hier sowohl physische Server, on-premise Virtualisierung oder auch (Public) Cloud-Angebote bedeuten.

Das neueste Tutorial von uns Foreman provided by gridscale: Erstelle und manage deine Server in Foreman mit dem Plugin von gridscale.io gibt einen guten Überblick über den foreman-provider.

In unseren Tutorials haben wir bereits einige weitere Anleitungen rund um Foreman bereitgestellt:

Die Liste der Foreman-Provider ist lang und wir befinden uns dort jetzt in bester Gesellschaft. Im Allgemeinen bauen Foreman-Provider auf der Ruby-Bibliothek ‚fog‘ auf.
‚fog-gridscale‘ ist eine entsprechende fog-Bibliothek für unsere API. Damit kann man nicht nur aus ‚The Foreman‘ auf gridscale zugreifen, sondern auch direkt aus eigenen Ruby-Programmen.

Beide Komponenten, fog-gridscale und foreman-gridscale, sind unter entsprechenden OpenSource-Lizenzen veröffentlicht.

Billing-API und Custom-Links für Grey- und Whitelabel-Kunden

Für unsere Partner im Bereich Grey- und Whitelabel haben wir mit der Bereitstellung unserer Billing-API die Möglichkeit geschaffen, Abrechnungsinformationen auch auf API-Ebene abzufragen. Dies ist ein weiterer Schritt als „First-class Citizen“ für unsere API. Die Billing-API ermöglicht neben der Abfrage der verschiedensten Informationen rund um die Rechnung auch den Abruf von PDF-Rechnungen.

Eine weitere Verbesserung für unsere Partner sind die erheblich verbesserten „Custom-Links“. Mithilfe der Custom-Links können Partner im umfangreichen Maße das Menü für ihre Mandanten anpassen. Dies reicht von eigenen Menügruppen, über externe Links bis hin zu iFrames.

Release Notes im Panel-Menü

Unsere Panel-Nutzer haben seit neuestem ein neues User-Menü, in dem die
Release Notes prominent nach dem Login zu sehen sind. Unser Panel ist das beste Beispiel für die kontinuierlichen Verbesserungen, die wir stetig im gridscale-Universum vornehmen.

Object Storage

Abseits von solch prominenten, weil sehr sichtbaren, Aktualisierungen, haben wir auch im Hintergrund viel Hand angelegt. Unsere Object-Storage-Umgebung ist seit neuestem auf 40 Gbps Links aufgerüstet worden.

Zurück zur Übersicht