Neuigkeiten aus dem Maschinenraum – November 2020

Datum: 07.01.2021

Willkommen zum nächsten Beitrag in der Serie »Neuigkeiten aus dem Maschinenraum«, in dem wir ein wenig tiefer in alles eintauchen, was sich in den letzten Wochen bei gridscale getan hat.

Multi-Location

In Zusammenarbeit mit hosttech haben wir einen dritten Standort für ein Rechenzentrum in Luzern (Schweiz) eröffnet. Das Rechenzentrum befindet sich in einem unterirdischen Bunker eines ehemaligen Militärkrankenhauses und arbeitet mit hochentwickelter Schweizer Servertechnologie, gekoppelt mit dem robusten gridscale Software-Stack, der die Verwaltung und Wartung der Cloud-Plattform orchestriert. Nutzer können nun von alternativen Verfügbarkeitszonen in der Schweiz profitieren.

Backup-Ninja

Dadurch, dass die meisten unserer Platform-Services eine problemlose Integration des Tools unterstützen, kannst du ganz einfach einen Backup-Zeitplan einrichten, der Backups erstellt und diese an deinen gridscale Object Storage sendet und dementsprechend sehr wichtig für die Sicherstellung der Datensouveränität ist. Hier kannst du mehr über Backup Ninja erfahren und dich kostenlos anmelden.

GSK – Managed Kubernetes

Mit der Veröffentlichung mehrerer GSK-Versionen haben wir Fehlerkorrekturen vorgenommen, an der Stabilität gearbeitet, sowie die Option, die GSK-Überwachung für einen Cluster zu aktivieren oder zu deaktivieren und die Zeitzonen der Knoten auf UTC zu setzen, eingeführt. Ebenso haben wir den Health-Check-Endpunkt für kube-scheduler und kube-controller-manager korrigiert.

GSK-Patch-Updates werden nun automatisch gehandhabt, was Vorteile wie stabilere Cluster-Updates, mehr Autonomie, schnellere Sicherheitspatches und Fehlerbeseitigungen bietet. Wenn wir über Updates sprechen, kommen wir zu einem weiteren aktuellen Thema: Minor-Version-Upgrades. Wer neuere Kubernetes-Versionen nutzen möchte, kann auf die nächste Minor-Version upgraden. Wir behalten auch die spannende neue Version 1.20 im Auge, die in Kürze unterstützt werden soll.

Whitepaper Kubernetes Mock-up

Managed Kubernetes

Anforderungen, Analysen, Ansätze

Rocket-Storage (Labs)

Im Laufe unseres Labs-Prozesses haben wir dein Feedback aufgenommen und seit der Veröffentlichung einige Verbesserungen an Rocket Storage vorgenommen, nämlich die Erhöhung des maximalen Speicherlimits und die Verbesserung der Performance auf Windows VMs. Wir werden das Produkt Anfang nächsten Jahres aus der Labs-Phase heraus weiterentwickeln und weitere Funktionen hinzufügen.

PaaS – gridSQL

Im Rahmen der Aktualisierung unserer Managed Services haben wir die neuen PostgreSQL-Versionen 11, 12 und 13 freigegeben. Jede dieser Versionen bietet einen eigenen Satz an neuen Funktionen und Verbesserungen in Bezug auf Performance, Partitionierung und Kollation. Wenn deine Anwendung eine neuere Version unterstützt und du die bisher angebotene Version 10 einsetzt, kannst du dich auf das nächste Feature freuen, mit dem du deine Datenbanken aktualisieren kannst.

PostgreSQL 13 hat ein wirklich praktisches neues Feature `pg_verifybackup`, mit dem du nicht nur überprüfen kannst, ob dein Backup noch gültig ist, sondern auch die für die Wiederherstellung des Backups benötigten Write-Ahead Log Records validieren kannst.

Ökosystem

Wir haben unseren Python-API-Client auf v1.1.3 aktualisiert. Diese Aktualisierung beinhaltet vor allem Korrekturen fehlender und veralteter Parameter für das Load Balancer Schema.

Unser Terraform-Provider wurde ebenfalls auf v1.7.4 aktualisiert und unterstützt nun die Netzwerkordnung innerhalb der Server-Relationen. Wir haben auch eine Dokumentation über die Anordnung von Netzwerkschnittstellen und Beispiele für Firewall-Regeln in Server-Netzwerk-Relationen hinzugefügt. Außerdem wurden einige Probleme bei der Anordnung von Netzwerkschnittstellen behoben. So werden Firewalls jetzt nur aktiviert, wenn mindestens eine Firewall-Regel gesetzt ist.

Rechnungsstellung

Wir haben das Preisfeld in der Objekt-GET-Anfrage abgeschafft. Eine Alternative ist derzeit in Arbeit. Außerdem werden Rechnungserfassungen jetzt auf Projektbasis aggregiert und zusammen mit dem zugehörigen Standort angezeigt.

Billing example gridscale

Falls du daran interessiert bist, den vorherigen Beitrag dieser Serie zu lesen, klicke hier.

Bleib auf dem Laufenden und abonniere unsere RSS-Feeds:

Blog, Tutorials, Release Notes


Alan James

Alan James | Team Product
Alan verfügt über einen ausgeprägten Hintergrund in Produktmanagement, Strategie, Betrieb und techno-funktionaler FinTech-Beratung. Während er seinen Bachelor-Abschluss in Computer Engineering an einer der führenden technischen Universitäten Indiens machte, war Alan der Leiter der Google Developers Group.

Zurück zur Übersicht