Hardware plus Cloud – mit der gridscale Plattform in die hybride IT-Zukunft

In diesem PDF Hardware plus Cloud schreiben wir über Hintergründe zur strategischen Kooperation zwischen den beiden Unternehmen Thomas-Krenn AG und gridscale. Teil des PDF ist ein Interview mit CEO Christoph Maier. Darin geht es um die strategische Bedeutung von Cloud-Infrastrukturen im Allgemeinen. Wir diskutieren darin die Fragen, warum Thomas-Krenn moderne Cloud-Infrastruktur anbieten möchte und warum die Wahl auf gridscale gefallen ist.

Unter Thomas Krenn Cloud steht Kunden der Thomas-Krenn ab sofort die flexible Cloud-Infrastruktur zur Verfügung. Neben Infrastructure as a Service-Leistungen enthält das Angebot zahlreiche Dienste: Ein gemanagtes Kubernetes steht für Container-Workloads genauso zu Verfügung wie gemanagte Datenbanken. Für die Speicherung großer Datenmengen existiert ein Object Storage. Außerdem ist im Angebot das moderne Backup-Center integriert. Es erlaubt die automatisierte Datensicherung aller Cloud Workloads.

Weitere Synergien – Mietmodell für Private-Cloud-Infrastrukturen

Die beiden Unternehmen sehen darübe rhinaus weitere Synergien in der Partnerschaft. So wurden in 2021 bereits mehrere Standorte von gemeinsamen Kunden mit einer Appliance beliefert, auf der das Produkt gridscale Hybrid Core installiert ist. Hochwertige, auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Storage- und Server-Hardware trifft auf hyperkonvergente Software. So können Kunden von Thomas-Krenn AG oder gridscale ohne Risiken eine eigene, private Cloud-Infrastruktur von den Partnern erhalten.