Datum: 14.10.2019

Autor: Nicolas Tuschen

Neues Usage Dashboard

Neues Usage DashboardWir haben das Usage Dashboard überarbeitet. Es bestand vorher aus einer einfachen Tabellenlistenansicht deiner Ressourcen, die in Bezug auf Datumsbereiche überhaupt nicht flexibel war. Unser Ziel bei diesem Redesign war es, die Ressourcen deiner Infrastruktur so einfach und transparent wie möglich darzustellen und dir gleichzeitig die Leistung, die du bei gridscale erwartest, zu garantieren.

Wir stellen das überarbeitete Usage Dashboard vor

Wichtige Verbesserungen:

  1. Anpassbarer Datumsbereich
  2. Gehe in der Zeit zurück – du kannst deine Nutzungsdaten flexibel einsehen und analysieren.

  3. Diagramme
  4. Verschaffe dir einen besseren Überblick auf einen Blick – und jeder liebt Grafiken.

  5. Filtern
  6. Reduziere die Unordnung – betrachte einzelne Ressourcen auf einmal und entferne gelöschte Objekte aus der Ansicht.

  7. Vorhersehbare Rechnungsstellung
  8. Wir schauen uns deine aktuellen Betriebskosten an und zeigen dir, wie es Ende der Woche und des Monats aussehen könnte.

Lass uns einen Blick in die gefilterte Kategorieansicht werfen:

  1. Wähle die Ressourcen-Kategorie aus, die du sehen möchtest.
  2. Sieh die Kosten für einzelne Objekte auf einen Blick
  3. Lasse dir verwandte Objekteigenschaften anzeigen, auf diese Weise siehst du, warum eine Ressource was kostet.

Im Expert Panel kannst du dir deinen Usage direkt angucken. Dort findest du auch einige weitere praktische Optionen, wie den aktuellen Verbrauch seit deiner letzten Rechnung sowie deine letzte Rechnung, die du auch herunterladen kannst. Viel Spaß beim Eintauchen!

Gut zu wissen:

Das neue Usage Dashboard ist ein Power-User-Feature, also gehe zum Expert Panel, um loszulegen.
Konto-Nutzungslimits wurden in die Abrechnung verschoben.

Den ganzen Artikel lesen

SAML – Autorisierungs- und Authentifikationsprotokoll

Datum: 26.09.2019

Autor: Zhaleh Abdali

gridscale und Libcloud: Eine persönliche Erfahrung

Datum: 19.09.2019

Autor: Nicolas Tuschen

Das gridscale Webinar – Do it yourself!

Datum: 21.08.2019

Autor: annika@gridscale.io

Entdecke gridscale: Easy Panel vs. Expert-Panel

Datum: 03.07.2019

Autor: Martin Schmücker

Agenturen und die Cloud: Vorteile einer Reseller-Lösung

Datum: 28.05.2019

Autor: Martin Schmücker

Neuigkeiten aus dem Maschinenraum – Mai 2019

Datum: 17.05.2019

Autor: Nicolas Tuschen

Infrastructure as Code mit Terraform

Datum: 10.05.2019

Autor: Nicolas Tuschen

Neuigkeiten aus dem Maschinenraum – Roadmap 2019

Datum: 12.04.2019

Autor: Felix Kronlage

Platform Services im neuen Gewand!

Datum: 04.04.2019

Autor: Deborah

Neuigkeiten aus dem Maschinenraum – Januar 2019

Datum: 04.02.2019

Autor: Felix Kronlage

Das Jahr 2019 haben wir mit einem großen Release begonnen – nach intensiver Entwicklungszeit haben wir unser neues Identity- und Access-Management ausgerollt.

Neuigkeiten aus dem Maschinenraum – Dezember 2018

Datum: 31.12.2018

Autor: Felix Kronlage

Abseits von unseren Release Notes in denen wir dir einen Überblick über alle Neuigkeiten, Verbesserungen und Bugfixes rund um unsere Public-Cloud-Plattform geben, berichten wir mit den “Neuigkeiten aus dem Maschinenraum” ab sofort monatlich über unsere Produkt- und Softwareentwicklungen im Detail. So weißt du immer, worauf du dich bald freuen kannst!

Interview mit Henrik Hasenkamp, CEO bei der gridscale GmbH, Kristin Müller, Investment-Managerin beim High-Tech-Gründerfonds (HTGF) und Andreas Schenk, Investment-Manager bei EnjoyVenture. Moderation: Nicola Römer, CMO bei der gridscale GmbH.

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Zeit, die Meilensteine des Jahres revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf das Jahr 2017 zu geben

gridscale verstärkt Zusammenarbeit mit interxion

Datum: 14.10.2016

Autor: Nicola Römer

gridscale hat zusätzliche Fläche in unserem Frankfurter Rechenzentrum interxion in Betrieb genommen und unsere Hardwareressourcen massiv ausgebaut.

Suchst du einen Windows Cloud Server?

Datum: 14.11.2015

Autor: Michael Balser


Das cleverste Preismodell für deine Cloud Server

Datum: 25.10.2015

Autor: Michael Balser

In den vergangenen Tagen wurden wir sehr häufig nach unserem Preismodell gefragt. Viele unserer Nutzer konnten nicht glauben, dass ein abgeschalteter Cloud Server bei uns keine Kosten erzeugen soll. Wir wurden nach dem Haken und nach dem Kleingedruckten gefragt. Diese Rückmeldungen und Fragen waren nun Anlass genug, unser Preismodell in diesem Blog zu skizzieren. Denn das gridscale Preismodel ist so einfach, dass es einfach unglaublich ist.