266 0 0

Installiere Rancher v1.3 auf Ubuntu 16.04

vom gridscale Team Docker Rancher Ubuntu

Was ist Rancher?

Rancher ist eine Open-Source-Plattform für das Verwalten und Bereitstellen von Docker-Containern und ganzen Docker-Application-Stacks über mehrere Host-Systeme hinweg. Es bündelt die Power vieler unterschiedlicher Technologien aus dem Docker-Umfeld wie die Orchestrierung und Scheduling Frameworks Swarm, Kubernetes und Pesos in einer Anwendung.

Als weitere zentrale und nützliche Komponenten können ganze Docker-Anwendungen (Application-Stacks) aus dem hauseigenen Application-Katalog installiert werden. Das Verteilen eines WordPress-Clusters ist dann genauso schnell umgesetzt wie das Hinzufügen weiterer Host-Nodes in den Rancher-Cluster.

Rancher selbst wird ebenfalls als Docker-Container geliefert und lässt sich somit kinderleicht installieren.

Schritt 1: Vorbereitung und Systemvoraussetzungen

Wir verwenden in unserem Beispiel ein Setup aus drei Servern. Einen Management-Server, der den Rancher-Server beherbergen wird und zwei Host-Notes, auf denen später die Docker-Container verteilt werden.

Das Setup für den Agent-Server wird 2 CPU, 4 GB RAM und 50 GB SSD Storage sein. Für die beiden Host-Nodes wählen wir 4 CPUs, 8GB RAM und jeweils 200GB SSD Storage.

Auf allen drei System installieren wir, wie im letzten Tutorial gezeigt, Ubuntu 16.04 mit Docker.
https://gridscale.io/community/knowledgebase/docker-auf-ubuntu-16-04-lts/

Tipp: Solltet ihr euer Setup auf gridscale bauen, braucht ihr das Setup nicht dreimal machen. Ihr könnt, nachdem ihr den ersten Server fertig installiert habt, einfach einen Snapshot des Storages machen, diesen in ein Template umwandeln und die weiteren Server von diesem aus installieren.

In eurem gridscale Panel sieht das dann z.B. so aus:

gridscale

Schritt 2: Rancher installieren

Haben wir auf allen drei Cloud-Servern Docker installiert, ist eigentlich nicht mehr viel zu machen. Um den Management-Server-Agent zu installieren, müsst ihr euch per SSH auf dem „Agent“ Server anmelden.

Seid ihr auf dem Server, reicht folgender Befehl um Rancher zu installieren und zu starten:

sudo docker run -d --restart=unless-stopped -p 8080:8080 rancher/server

Sobald das Docker-Image geladen und gestartet ist, könnt ihr euch per Browser anmelden.

http://<IP-ADRESSE>:8080

Hier könnt ihr euch anmelden.

Rancher Login Screen

Ich empfehle, dass ihr direkt im Menüpunkt „Admin > Access Control“ ein gutes Passwort setzt oder die GitHub Authentifizierung aktiviert.

Schritt 3: Host-Nodes hinzufügen

Als nächstes müssen wir unsere beiden Host-Nodes dem Rancher-Cluster hinzufügen, sodass die Docker-Container entsprechend über beide Hosts verteilt werden können.

Geht dafür im Rancher-Interface auf den Menüpunkt „Infrastructre > Hosts“ und klickt auf „Add Host“.

Rancher Add Host

Wählt aus, über welche URL sich der Host-Node mit dem Rancher-Server verbinden soll. Wir lassen hier den Standardwert stehen, da wir nichts anderes konfiguriert haben.

Rancher Add Host

Wählt hier den Typ Custom aus und tragt im Feld Nr. 4 die IP des Host-Systems ein, welches ihr zuerst hinzufügen wollt.

Als nächstes braucht ihr nichts weiter tun, als den unter Punkt 5 angezeigten Befehl auf dem ersten Host-Node auszuführen.

Was jetzt passiert ist Folgendes: Es wird ein weiteres Rancher-Docker-Image gestartet, dass sich automatisch mit eurem Management-Server verbindet.

Habt ihr den Befehl in der Console des Host-Nodes ausgeführt, dauert es ein paar Sekunden bis ihr ein neues Host-System unter dem Menüpunkt „Infrastructre > Hosts“ sehen solltet.

Rancher Host View

(Da wir auf unserem Host die neuste Docker-Version installiert haben, kommt hier aktuell noch eine Kompatibilitätsmeldung.)

Damit ihr bessere Ordnung habt, könnt ihr dem Host-Node über den Menüpunkt „bearbeiten“ oben Rechts einen neuen Namen geben.

Mit dem zweiten Host-Node verfahrt ihr genau gleich.

  1. Add Host
  2. IP-Adresse eintragen
  3. Befehl in der Console des zweiten Host-Nodes ausführen
  4. Warten bis der Host-Node im Rancher-Interface erscheint
  5. Namen anpassen
  6. Fertig 😉

Rancher Setup Ready

So schnell habt ihr ein Rancher mit 2 Host-Nodes aufgesetzt. Wie ihr in den einzelnen Hosts seht, hat Rancher automatisch einige Container für die verschiedenen Rancher Dienste gestartet.

Schritt 4: Verteiltes MariaDB Galera Cluster Setup installieren

Als nächstes wollen wir beispielhaft eine erste Anwendung installieren. Hierzu nutzen wir den Rancher-Catalog. Hier findet ihr eine Menge vorgefertigter Anwendungen, die ihr direkt im Interface konfigurieren und installieren könnt.

Klickt dazu auf Catalog, sucht nach MariaDB Galera Cluster und klickt auf „View Details“.

MariaDB Galera Cluster

Hier könnt ihr nur ein paar Informationen für die Datenbank hinterlegen. Passwörter und den ersten User anlegen. Tragt eure Daten ein und klickt auf Create.

TIPP: Wer sehen will, was Rancher genau macht, erkennt unter Preview, dass Rancher neben der bekannten docker-compose.yml eine rancher-compose.yml erzeugt, in der die Konfiguration beschrieben wird. Diese könnt ihr euch später z.B. exportieren, wenn ihr das Setup ggf. angepasst habt.

Jetzt könnt ihr dabei zuschauen, wie Rancher die ganze Arbeit für euch macht. Rancher verteilt nur automatisch die Container auf beiden Host-Systemen und startet alle Docker-Container.

Schon nach kurzer Zeit sollte der Status des Stacks auf active wechseln und ihr könnt mit einem Klick auf den Stack sehen, was Rancher genau angelegt hat.

Rancher Galera Setup Ready

Hier seht ihr das Rancher 13 Docker-Container, inkl. einem Loadbalancer angelegt hat.

Wenn ihr nun in die Hosts-Ansicht geht, seht ihr, dass Rancher die verschiedenen Container über beide Systeme verteilt hat, um eine Ausfallsicherheit zu garantieren.

gridscale Rancher Cluster

So schnell könnt ihr euch ein verteiltes MariaDB Galera Cluster aufbauen und bei Bedarf einfach und flexibel skalieren. Fügt dazu später weitere Host-Systeme hinzu und erhöht die Anzahl der einzelnen Container direkt über das Rancher Interface.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Experimentieren!

PS: Wenn ihr Rancher mit gridscale testen wollt, könnt ihr nach dem Anmelden den Gutschein „welcome“ verwenden, um 10€ Guthaben zu bekommen. https://my.gridscale.io/signup

Schade, dass dir der Artikel nicht gefallen hat.
Was sollten wir deiner Meinung nach besser machen?

Vielen Dank für dein Feedback!
Wir melden uns bei dir, sobald der Artikel zu deinem Wunschthema fertig ist.

Übrigens: kennst du schon unser Tutorial zum Thema MongoDB auf Ubuntu installieren?

×

Entwickler?

Dann einfach hier für unsere Tutorial-Updates anmelden.
Keine Sorge: Wir spammen dich nicht zu :)