gridscale verstärkt Zusammenarbeit mit interxion

Datum: 14.10.2016

Keywords: ,

gridscale legt sich auf den führenden europäischen Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentren für Colocation interxion fest und baut Hardware massiv aus

Einige anstrengende Tage haben die Tech-Teams von gridscale nun hinter sich gebracht. Bravo! In den letzten Tagen haben wir zusätzliche Fläche in unserem Frankfurter Rechenzentrum  interxion FRA8 in Betrieb genommen und unsere Hardwareressourcen massiv ausgebaut. Mit diesem Ausbau schaffen wir zum einen Raum für unser sehr positives Wachstum, aber wir möchten auch noch einmal unser Commitment zu interxion unterstreichen – unserer Ansicht nach dem führenden europäischen Anbieter hochmoderner und hochsicherer Rechenzentren. Schließlich wollen wir nur das Beste für unsere Kunden!

Hardwareausbau bei gridscale

Mit interxion haben wir uns für einen starken Partner entschieden, der gleichzeitig ein großes Interesse hat sich im Cloud-Sektor gut zu positionieren. Durch seine europaweiten Rechenzentren können wir gemeinsam mit interxion an einer Vielzahl von Standorten tätig werden und damit für unsere Anwender eine herausragende, ganzheitliche Lösung anbieten. Anforderungen an die Business Continuity bedienen wir genauso selbstverständlich wie den höchstmöglichen Datenschutzstandard bei der Verarbeitung und Abspeicherung personenbezogener Daten.

Wir haben uns zum Ziel gemacht, Georedundanz in ein neues Zeitalter zu führen – aber psst – das ist noch ein Geheimnis! Verfolgt einfach weiterhin unsere Entwicklung, und ihr werdet verstehen, was wir meinen!

Bei Georedundanz geht vor allem darum, die Arbeitsfähigkeit der Unternehmen bei regionalen Großereignissen zu gewährleisten. Auch ohne regionale Großereignisse, die sich natürlich niemand wünscht, können unterschiedliche geographische Standorte für kritische Infrastrukturkomponenten bezüglich der Datensicherheit Sinn machen. In manchen Branchen werden diese aber auch von vornherein gemäß dem IT-Sicherheitsgesetz gefordert, z.B. dem Gesundheitswesen.

Wir werden euch auch in den kommenden Monaten kleine Tutorials erstellen, welche Entfernung zwischen Rechenzentren sinnvoll, wie eine Standortstrategie für Unternehmen aussehen kann bzw. aussehen sollte, welche Clustermechanismen, Replikations- und Spiegelungsverfahren eingesetzt werden können, u.s.w.

Also: Stay tuned! 🙂

Wenn ihr an unseren Tutorials Interesse habt, informieren wir euch gerne hierzu. Folgt uns einfach auf Facebook.

Melde dich für unseren Tutorials Newsletter an


Zurück zur Übersicht
×

Newsletter

Melde dich bei unserem Newletter an, um über die neuesten Tutorials informiert zu bleiben, als erstes von Feature-Releases zu erfahren, und vieles mehr!