Der neue gridscale Marketplace

Datum: 23.06.2020

marketplace release gridscaleWir freuen uns, euch über unser neuestes Release informieren zu dürfen: Wir haben unseren Marketplace von Grund auf überarbeitet und bieten euch nun die Möglichkeit im Handumdrehen zum Applikation-Anbieter zu werden.

In unserem bisherigen Marketplace haben wir verschiedene Applikationen für unsere Kunden bereitgestellt, beispielsweise Jitsi Meet, Redmine oder Plesk. Was ist jetzt neu? Mit unserem neuen Marketplace erweitern wir eure Möglichkeiten! Ab jetzt könnt ihr selbst Anwendungen erstellen und veröffentlichen lassen.

Dein Vorteil als gridscale Partner beschränkt sich aber nicht nur darauf deine Anwendungen über unseren Marketplace bereitzustellen. Innerhalb deines Partner-Universums hast du nun auch die volle Kontrolle über Erstellung und Review deiner Applikation. Somit kannst du deinen Mandanten auf eine einfache Art und Weise ein individuell passendes Set an Anwendungen bereitstellen und diese effizient verwalten.

Bereitstellung und Verwendung

Der neue Marktplatz ist in zwei Hauptfunktionen unterteilt: Bereitstellung und Anwendung von Applikationen. Die Bereitstellung erfolgt hier durch einen Software-Anbieter (ISV und/oder gridscale Partner), die Nutzung steht natürlich jedem Kunden offen.

Bereitstellung durch Anbieter

Jeder Kunde von gridscale kann mit dem Marketplace zum Anbieter werden. Das Erstellen von neuen Marketplace-Applikationen ist durch die Integration in das gridscale Panel und die Anbindung an den Object Storage einfach und bequem möglich.

Anbieter können durch unseren Marketplace mehr Nutzer erreichen, die Akzeptanz ihrer Apps erhöhen und schlussendlich natürlich auch mehr Umsatz generieren. Dies gilt natürlich auch für Software-Hersteller, die die Software, die sie ihren Kunden zur Verfügung stellen, ebenfalls als Anwendung in den gridscale Marketplace integrieren können.

Anwendung der Applikationen

Aber auch für Kunden, die keine Anbieter sind oder werden wollen, ist der neue Marketplace attraktiv! Euch steht nun eine größere Auswahl an Apps zur Verfügung und ihr müsst weniger Applikationen aufwendig selbst erstellen. Gleich bleibt natürlich, das ihr auch die neuen Anwendungen mit nur wenigen Klicks starten könnt.

How to: Neue Applikation erstellen

Unser neuer Marketplace bietet euch die Möglichkeit Applikationen zu erstellen und zu verwenden. Der Prozess um neue Applikationen zu erstellen, lässt sich in drei einfachen Schritten erklären.

Snapshot erstellen

Zuerst müsst ihr einen Snapshot eines Storage, den ihr in Zukunft problemlos replizieren möchtet, exportieren. Der erzeugte Snapshot ist zu Beginn natürlich privat.

App erstellen

Danach navigiert ihr im Expert-Panel zum Marketplace, klickt auf “App erstellen” und gebt alle erforderlichen Daten ein (einschließlich des S3-Pfads zum exportierten Snapshot).Um die App zu veröffentlichen, schreibt uns einfach, nachdem ihr sie erstellt habt, eine Mail an product@gridscale.io.

App veröffentlichen

Nachdem wir dein Konto für die Veröffentlichung aktiviert haben, kannst du deine Applikation veröffentlichen. Nach der Veröffentlichung überprüfen wir die App noch kurz und stellen sie dann auf im Marketplace zur Verfügung, wo man sie dann im Marketplace-Katalog sehen kann. Natürlich kannst du die Veröffentlichung zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit wieder zurückziehen.

Ein Marketplace für Alle

Unser neu konzipierter Marketplace bietet Partnern, Anbietern und Nutzern gleichermaßen Vorteile. Partner können auf der einen Seite selbst zum Anbieter werden und haben auf der anderen Seite innerhalb ihres Partner-Universums die volle Kontrolle über die, ihren Mandanten zur Verfügung stehenden, Applikationen.

Provider haben jetzt die Möglichkeit ihre Applikationen einfach bereitzustellen und so Nutzerzahl, Akzeptanz und Umsatz gleichermaßen zu steigern. Nutzer haben nun eine größere Auswahl an einfach zu verwaltenden Anwendungen ohne eigenen Entwicklungsaufwand.


Nicolas Tuschen

Nicolas Tuschen | Senior Online Marketing Manager
Nico ist Online Marketing Manager mit Fokus auf SEO. Gleichzeitig ist er ein gutes Beispiel dafür, dass man mit einem Literatur-Studium nicht nur Taxifahrer werden kann. Er hat seine Leidenschaft für SEO eher zufällig entdeckt, sie seitdem aber konsequent ausgebaut: vom Startup, der Agentur bis zum Verlag, von B2B bis B2C, von Offpage bis Onpage.

Zurück zur Übersicht